Dr. Claudia Wendt hält einen Vortrag über die Auswirkungen der Darmflora auf die Gesundheit.

 

Der gesunde Darm – Schlüssel zur Gesundheit und zum Wohlbefinden
(09.09., 17 Uhr)

Welche Rolle spielen Darm und Darmflora für die Gesundheit? Wie kann man seinen Darm und damit sein Immunsystem stärken? Dr. Claudia Wendt stellt den Stand der Forschung vor und gibt praktische Selbsthilfetipps.

Vortrag im alten Bahnhof Kettwig am Freitag, 9. September 2016, 17 Uhr (5,- EUR Eintritt, vor Ort zu entrichten). Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Voranmeldung unter Tel. 0201 56305-70.

Die Fachärztin für Innere Medizin, Dr. Claudia Wendt, erläutert die Funktion des Darms und den Einfluss der Darmflora auf das Immunsystem sowie deren Rolle bei bestimmten chronischen Erkrankungen, insbesondere Verdauungsstörungen und Nahrungsmittelintoleranzen. Neuere Forschungen vermuten zum Beispiel einen Zusammenhang zwischen der Darmflora und bestimmten Formen der Migräne und der Multiplen Sklerose.

Es geht in dem Vortrag aber auch um die Frage, ob und wie unsere Psyche und Stimmung von der Darmflora beeinflusst werden und wie sich umgekehrt eine dauerhaft hohe Stressbelastung auf die Darmgesundheit auswirkt.

Natürlich sollen auch praktische Tipps gegeben werden, auf welche Weise Patienten selbst die Darmflora von außen beeinflussen können. Was tut ihr gut – und was schadet ihr? Wann ist die Einnahme eines Probiotikums sinnvoll? Wo liegt der Unterschied zu Präbiotika?

Fragen an die Referentin sind ausdrücklich erwünscht, Zeit für Diskussion ist fest eingeplant.

Dr. Claudia Wendt ist niedergelassen als Fachärztin für Innere Medizin. Sie hat eine Praxis für Ganzheitliche Medizin und Naturheilkunde in Essen (Privat- und Selbstzahlerpraxis). Ihre Tätigkeitsschwerpunkte liegen im Bereich der Verdauungsstörungen, Darmsanierung und Behandlung von Nahrungsmittelunverträglichkeiten sowie der Mind-Body-Medizin.


Die Carstens-Stiftung : Natur und Medizin aus Essen setzt sich seit 1982 für die Verankerung von Naturheilkunde und Homöopathie in der Medizin ein. Hauptaufgaben sind die Förderung wissenschaftlicher Forschung und des medizinischen Nachwuchses sowie die fundierte Aufklärung über Anwendung und Nutzen der Komplementärmedizin. Die Mitgliederzeitschrift oder themenspezifische Ratgeber wie Opens external link in new windowVegetarisch vollwertig kochen oder Opens external link in new windowStress! (K)ein Problem informieren laienverständlich und geben einfache Selbsthilfe-Tipps.