Dr. Thomas Rampp, Foto Copyright Norbert Enker

 

Gesund durch Heilfasten  –  wer profitiert? (29. März, 17 Uhr)

Vortrag im Alten Bahnhof Kettwig am Freitag, 29. März 2019, 17 Uhr (5,- EUR Eintritt, vor Ort zu entrichten). Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Voranmeldung unter info@naturundmedizin.de oder Tel. 0201 56305-70.

Wann bietet es sich aus medizinischer Sicht an, zu fasten? Kann ich auch zuhause fasten? Was sind häufige Fastenfehler? Wie gehe ich mit einer Fastenkrise um und wer sollte nicht fasten? Diese und weitere Fragen werden immer wieder gestellt. Dr. Thomas Rampp, Oberarzt der Klinik für Naturheilkunde und Integrative Medizin der Kliniken Essen-Mitte, wird sie beantworten.

Zu Recht erfreut sich das Fasten nach den tollen Tagen großer Beliebtheit. Denn Fasten verbessert die Fließeigenschaft des Blutes, Sauerstoff und Nährstoffe gelangen besser in die Körperzellen und der Blutdruck senkt sich. Stress-Hormone werden abgebaut, die Serotonin-Konzentration im Blut nimmt zu, eine stimmungsaufhellende Wirkung tritt ein.

Es überrascht daher nicht, dass Heilfasten auch therapeutisch eingesetzt wird. Seit Jahren gehört es als feste Säule zum Behandlungskonzept der Klinik für Naturheilkunde und Integrative Medizin am Essener Knappschaftskrankenhaus und bewirkt vor allem bei chronischen Erkrankungen wie z. B. rheumatischen Beschwerden, Stoffwechsel- und Schmerzerkrankungen und Herz-Kreislauferkrankungen Erstaunliches.

Oberarzt Dr. Thomas Rampp erläutert in seinem Vortrag, wem Heilfasten besonders nutzt und wie es zielführend angewendet wird. Fragen sind ausdrücklich erwünscht, Zeit zur Diskussion ist eingeplant.

 

Veranstaltungsort:
Alter Bahnhof Kettwig, Ruhrtalstraße 345, 45219 Essen
Beginn: 29.03., 17 Uhr, Kosten: 5 Euro
Um Anmeldung wird aus organisatorischen Gründen gebeten unter info@naturundmedizin.de oder Tel. 0201/56305-70.

 

Dr. Thomas Rampp ist Oberarzt der Klinik für Naturheilkunde und Integrative Medizin sowie Leiter des Instituts für Naturheilkunde, Traditionelle Chinesische Medizin und Indische Medizin der Kliniken Essen-Mitte.

Natur und Medizin e.V., der Förderverein der Carstens-Stiftung, hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Bevölkerung fundiert über Nutzen und Anwendung von Naturheilkunde und Homöopathie aufzuklären. Im hauseigenen KVC Verlag sind bereits über 100 Sach- und Fachbücher aus dem Bereich Komplementärmedizin erschienen. Mit den Mitgliedsbeiträgen und Spenden werden wichtige Projekte der Carstens-Stiftung zur wissenschaftlichen Forschung und Nachwuchsförderung finanziert. Seit 1982 sind so mehr als 35 Mio. Euro für Wissenschaft und Forschung in über 300 Projekten aufgewendet worden.