Dr. Felix Joyonto Saha

 

Naturheilkundliche Therapie bei Rückenschmerzen (15. November, 17 Uhr)

Etwa 85 Prozent der Deutschen kämpfen mindestens einmal im Leben mit Beschwerden im Bereich des Rückens. Millionen Menschen leiden sogar unter anhaltenden Schmerzen. Dabei bleibt die Ursache häufig unergründet. Eine Kombination aus Schulmedizin und Naturheilkunde kann hier Abhilfe schaffen. Oberarzt Dr. Felix Joyonto Saha berichtet aus der Praxis.

Vortrag im Alten Bahnhof Kettwig am Freitag, 15. November 2019, 17 Uhr (5,- EUR Eintritt, vor Ort zu entrichten). Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Voranmeldung unter info@naturundmedizin.de oder Tel. 0201 56305-70.

Neben Kopfschmerzen sind Rückenschmerzen der häufigste chronische Schmerz und die zweithäufigste Ursache für einen Arztbesuch. Trotz hochentwickelter Diagnosewerkzeuge, wie Röntgen oder Computertomografie, kann in vielen Fällen jedoch kein körperlicher Auslöser für die Beschwerden identifiziert werden. Experten sprechen dann von sogenannten unspezifischen Rückenschmerzen im Gegensatz zu spezifischen, die etwa durch eine Bandscheibenerkrankung entstehen. In solchen Fällen wird häufig lediglich versucht, die Schmerzen mit Schmerzmitteln zu lindern – für den Patienten auf Dauer keine Lösung.

Andererseits gibt es auch Patienten, die trotz sichtbarer körperlicher Veränderungen völlig beschwerdefrei sind. Spezialisten ist seit Langem klar, dass viele der chronischen Schmerzen nur innerhalb des seelischen und sozialen Lebensgefüges zu erklären sind. Sie fordern ein ganzheitliches Behandlungskonzept, in welchem schulmedizinische Verfahren sinnvoll um Methoden aus der Naturheilkunde ergänzt werden.

Die Klinik für Naturheilkunde und Integrative Medizin an den Kliniken Essen-Mitte erzielt seit Jahren gute Erfolge mit Methoden der Mind-Body-Medizin, Akupunktur, Bewegungstherapie, Neuraltherapie, Chirotherapie, Schröpfen, Blutegeln und weiteren. Oberarzt Dr. Felix Joyonto Saha wird aus der Praxis berichten und ebenso konkrete Vorschläge zur Selbsthilfe vorstellen. Zeit für Fragen ist fest eingeplant.

 

Veranstaltungsort:
Alter Bahnhof Kettwig, Ruhrtalstraße 345, 45219 Essen
Beginn: 15.11., 17 Uhr, Kosten: 5 Euro
Um Anmeldung wird aus organisatorischen Gründen gebeten unter info@naturundmedizin.de oder Tel. 0201/56305-70.

 

Dr. Felix Joyonto Saha ist Oberarzt der Klinik für Naturheilkunde und Integrative Medizin der Kliniken Essen-Mitte, Allgemeinarzt und Facharzt für Physikalische und Rehabilitative Medizin mit der Zusatzbezeichnung Naturheilverfahren, Akupunktur, Chirotherapie und Homöopathie.

Natur und Medizin e.V., der Förderverein der Carstens-Stiftung, hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Bevölkerung fundiert über Nutzen und Anwendung von Naturheilkunde und Homöopathie aufzuklären. Im hauseigenen KVC Verlag sind bereits über 100 Sach- und Fachbücher aus dem Bereich Komplementärmedizin erschienen. Mit den Mitgliedsbeiträgen und Spenden werden wichtige Projekte der Carstens-Stiftung zur wissenschaftlichen Forschung und Nachwuchsförderung finanziert. Seit 1982 sind so mehr als 35 Mio. Euro für Wissenschaft und Forschung in über 300 Projekten aufgewendet worden.