Naturheilkunde
Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen
Erdbeeren – lecker und gesund!
Gesundheitstipp des Monats

Erdbeeren – lecker und gesund!

Von

Veröffentlicht am
Gesundheitstipps Ernährung Rezepte

Gesundheitstipp des Monats 05/2022:
Jetzt beginnt endlich wieder die Erdbeerzeit! Erdbeeren sind sehr lecker und eignen sich perfekt als kleiner Snack für zwischendurch. Wir lieben sie im Kuchen, Eis und Joghurt, aber auch zu Käse oder in Salat sind sie eine wunderbare Ergänzung.

Erdbeeren mit massig Vitaminen und Anthocyanen

Die roten Beerenfrüchte sind jedoch nicht nur ein Genuss, sondern auch richtig gesund, denn sie stecken voller wertvoller Inhaltsstoffe. Wie alle roten und lila-blauen Obst- und Gemüsesorten enthalten auch Erdbeeren viele Vitamine und Anthocyane, die eine zellschützende Wirkung haben: Vitamin C ist gut für das Immunsystem und eine wichtige Hilfe bei der Bildung zahlreicher Hormone und Nervenbotenstoffe (z. B. Serotonin). Es aktiviert Vitamin D, Folsäure und Vitamin E und verbessert die Aufnahme von Eisen aus der Nahrung. Vitamin C schützt auch unsere Gefäßwände und stabilisiert das Bindegewebe.

Erdbeeren und ihre Rolle beim Aufbau von Eiweißen

Zusätzlich zum Vitamin C enthalten Erdbeeren auch noch B-Vitamine, Kalzium, Zink und auch Kalium, das im Stoffwechsel und für die Energieversorgung der Zellen erforderlich ist und eine wichtige Rolle beim Aufbau von Eiweißen spielt.

Da Erdbeeren sehr wasserreich sind, helfen sie, unseren Flüssigkeitsspeicher zu füllen. Interessant für Diabetiker: Erdbeeren haben einen mittleren bis niedrigen GI (Glykämischen Index), d.h. der Blutzucker wird nicht stark erhöht.

Ein Dessert mit Erdbeeren, Bananen und Co.

Kombiniert man die Erdbeere mit noch weiteren gesunden und leckeren Lebensmitteln, hat man einen wertvollen Nachtisch. Das Dessert aus unserem Buch „Vegetarisch vollwertig kochen“ kombiniert die Erdbeere mit Bananen, Datteln und Mandelmus – köstlich!

Die Zutaten für das Bananen-Erdbeerdessert (für 4 Personen)

  • 200 g Bananen, in Scheiben geschnitten
  • 30 g Datteln
  • 20 g Mandelmus
  • 40 ml Apfelsaft
  • 250 g Erdbeeren
  • Einige Blätter Zitronenmelisse

Zubereitung Bananen-Erdbeerdessert

Zubereitung Gurkentonikum

Die Datteln klein schneiden und 1–2 Stunden im Apfelsaft einweichen.
Das Mandelmus daruntermischen, eventuell noch etwas Apfelsaft dazugeben, es soll eine leckere Sauce entstehen.
Die Erdbeeren waschen, putzen und halbieren.
Die Bananenscheiben auf vier Dessertteller verteilen und die Sauce darüber geben.
Das Dessert mit den Erdbeeren und der Zitronenmelisse garnieren.

Und dann vielleicht noch Ballaststoffe und Magnesium?

Zusätzlich zu den gesunden Inhaltsstoffen der Erdbeere finden wir in diesem Nachtisch noch mehr Gutes: Die Datteln enthalten zahlreiche Mineralien und Vitamine. Aufgrund ihrer Ballaststoffe haben sie auch eine verdauungsfördernde Wirkung. Bananen enthalten wie die Erdbeeren viel Kalium, sind aber auch eine natürlich Magnesiumquelle. Letzteres gilt übrigens auch für die Mandel, die wiederum auch viel Kalzium enthält.

PD Dr. Christian Keßler über
individuelle und planetare Gesundheit durch pflanzenbetonte Ernährung

Das 70+ Kochbuch

Das 70+ Kochbuch

Die Bedeutung von Ernährung im Alter

Annette Kerckhoff · Bettina Goderbauer

ISBN: 978-3-96562-058-2
Erscheinungsjahr: 2021

14,90 EUR

Zum Shop »

Mitglied werden

Werden Sie jetzt Mitglied bei Natur und Medizin e.V. und Teil unserer starken Gemeinschaft für Naturheilkunde und Homöopathie.

mehr erfahren

Mitgliedschaft verschenken

Verschenken Sie eine Mitgliedschaft bei Natur und Medizin e.V. – verschenken Sie ein Stück Gesundheit.

mehr erfahren

Sollten Sie noch Fragen haben, freuen wir uns über Ihren Anruf unter 0201/56305-70

Redaktion Natur und Medizin e.V.
Redaktion Natur und Medizin e.V.

Sie interessieren sich für Veranstaltungen oder Vorträge aus dem Bereich Naturheilkunde und Gesundheit?

Als Redaktion von Natur und Medizin stehen wir Ihnen mit Tipps und Informationen zur Seite.