Naturheilkunde
Zum Hauptinhalt springen Zum Seiten-Footer springen
Akupressur bei Tinnitus
Tipps vom Doc

Akupressur bei Tinnitus

Von

Veröffentlicht am
Gesundheitstipps Naturheilkunde Traditionelle Chinesische Medizin

Pfeifen, Summen, Klingeln oder Rauschen – ein Tinnitus kann sich unterschiedlich bemerkbar machen. Der Druck auf einen Akupressurpunkt kann Abhilfe schaffen.

Akupressur bei Tinnitus und anderen Beschwerden
Akupressur bei Tinnitus und anderen Beschwerden

Bei Tinnitus (Ohrgeräuschen) mit dem Gefühl, die Ohren seien zugefallen, sowie im Rahmen von Infekten und Kiefergelenksbeschwerden lohnt sich (natürlich nach ärztlicher Abklärung) ein Selbsthilfeversuch mit Akupressur des Punktes KG 24 (Cheng Jiang).

Die deutsche Übersetzung bedeutet "dicke Flüssigkeit auffangen" das heißt so viel wie Speichelaufnahme. Sie legt nahe, dass dieser Akupunkturpunkt auf die Schlundmuskulatur wirkt. In der Tat ist der Punkt auch bewährt bei Würgereiz zum Beispiel beim Zahnarzt. Eine weitere Indikation ist der Druckausgleich in Tunneln, Seilbahnen oder Flugzeugen.

Akupressur
Gesundheitswissen von A – Z

Glossar: Akupressur

Die Akupressur ist eine traditionelle Behandlungsmethode, die ihren Ursprung in der Chinesischen Medizin (TCM) hat. Sie basiert auf den gleichen Theorien wie die Akupunktur und nutzt auch die gleichen Punkte, wobei statt Nadeln eine (Finger-) Druckmassage zur Stimulation verwendet wird (lateinisch acus = Nadel und premere = drücken). Da man sie einfach und ohne Instrumente oder Hilfsmittel anwenden kann, ist die Akupressur gut geeignet, um Alltagsbeschwerden zu lindern. Sie kann in gewissem Umfang leicht erlernt werden, sie ist wirkungsvoll und vor allem jederzeit verfügbar.

Der Traditionellen Chinesischen Medizin zufolge fließt die Lebensenergie (das Qi) eines Menschen auf Leitbahnen, den sogenannten Meridianen, die den Körper wie ein Netz durchziehen. Ist der Mensch gesund, fließt das Qi ausgewogen und ungehindert durch den Körper. Ist der Energiefluss gestört, z.B. durch eine Verletzung, durch Kälte oder Wärme, falsche Ernährung oder auch psychische Faktoren, können Krankheiten und Schmerzen entstehen. Durch Stimulation der Akupressurpunkte, die dicht unter der Haut liegen, sollen die Blockaden des Qi-Flusses wieder aufgelöst werden können. Andere Therapieverfahren nutzen für die Stimulation auch Wärmereize (Moxibustion), Reizstrom oder Lichtreize.

Der Wirkmechanismus der Akupressur ist wie bei der Akupunktur noch nicht vollständig geklärt. Es wird vermutet, dass sich die Reaktion des Nervensystems auf den lokalen Schmerzreiz reflektorisch auf andere Organe und Gewebe auswirken und auf diese Weise sowohl die Psyche als auch der Körper beeinflusst wird.

In vielen Büchern des KVC Verlags wird die Akupressur als wirksame Selbsthilfestrategie erwähnt, so z.B. im Ratgeber Was tun bei Schmerzen von Annette Kerckhoff und Michael Elies.

Zehn Akupressurpunkte, mit deren Hilfe sich verschiedene Alltagsbeschwerden wirksam lindern lassen, werden in dem Artikel "Alltagsbeschwerden mit Akupressur behandeln" in unserer Rubrik Top 10 beschrieben.

zum Artikel

Hier befindet sich der Akupressur-Punkt

KG 24 findet sich auf einer senkrechten Linie durch Nasen- und Kinnspitze, im Grübchen in der Mitte zwischen Unterlippe und Kinnspitze, dort, wo eine Querfalte entsteht, wenn man eine „Schnute“ zieht. Im Behandlungsfall ist diese Region deutlich druckempfindlich.

Akupressurtechnik

Gesundheitstipp

Der Akupressurpunkt KG 24 wird (an der Hauptschmerzstelle) kräftig mit dem Fingernagel in kleinen Kreisen gedrückt, quasi bis Knochenkontakt. Dabei den Mund weit öffnen und so atmen, als wolle man gähnen. Diese Prozedur alle 3-5-10 Minuten wiederholen.

Schmerzen

Schmerzen

Maßnahmen zur Selbsthilfe bei Schmerzen von Kopf bis Fuß

Michael Elies · Annette Kerckhoff

ISBN: 978-3-96562-002-5
Erscheinungsjahr: 2019

6,90 EUR

Zum Shop »

Das könnte Sie jetzt auch interessieren
Tipps zur Selbsthilfe

Alltagsbeschwerden mit Akupressur behandeln

Alltagsbeschwerden mit Akupressur behandeln

Leicht anzuwenden, wirkungsvoll und jederzeit verfügbar: Mit Akupressur lassen sich unterschiedlichste Alltagsbeschwerden gut lindern.

weiterlesen
Neuraltherapie lindert Schmerzen und aktiviert Selbstheilungskräfte

Neuraltherapie: Eine moderne Regulationstherapie

Die Neuraltherapie ist eine moderne Regulationstherapie, mit der Schmerzen wirksam gelindert und die Selbstheilungskräfte aktiviert werden können.

weiterlesen
Mistelzweig auf grauer Tischplatte

Misteltee gegen Bluthochdruck

Die Mistel ist eine alte Heilpflanze, die früher bei zahlreichen Erkrankungen Verwendung fand. Als Kaltauszug kann sie gegen Bluthochdruck helfen.

weiterlesen
Globuli auf einem großen grünen Blatt

Okoubaka bei Verdauungsstörungen

Okoubaka ist ein bewährtes Mittel, das bei akuten oder durch Lebensmittelunverträglichkeiten verursachten Magen- und Darmbeschwerden verwendet wird.

weiterlesen
Warme Fußbäder und Massagen gegen Einschlafstörungen

Warme Fußbäder und Massagen gegen Einschlafstörungen

Warme Fußbäder und Massagen mit Lavendelöl können dazu beitragen, dass man schneller einschläft. Schlaftabletten dagegen haben oft unerwünschte Nebenwirkungen und sind schwierig zu dosieren.

weiterlesen
Hand greift um schmerzendes Knie

Mit Naturheilkunde gegen Schmerzen

Chronische oder wiederkehrende Schmerzen sind ein leidiges Problem:

8 bis 16 Millionen Menschen in Deutschland klagen über regelmäßige Schmerzen. Vor allem Nacken- und Rückenschmerzen, Migräne oder Schmerzen des Bewegungsapparats sind weit verbreitet. Daneben belasten auch rheumatische Schmerzen…

weiterlesen

Mitglied werden

Werden Sie jetzt Mitglied bei Natur und Medizin e.V. und Teil unserer starken Gemeinschaft für Naturheilkunde und Homöopathie.

mehr erfahren

Mitgliedschaft verschenken

Verschenken Sie eine Mitgliedschaft bei Natur und Medizin e.V. – verschenken Sie ein Stück Gesundheit.

mehr erfahren

Sollten Sie noch Fragen haben, freuen wir uns über Ihren Anruf unter 0201/56305-70

Dr. Michael K. H. Elies
Dr. med. Michael K. H. Elies

ist seit vielen Jahren Mitglied des Vorstands und beratender Arzt von Natur und Medizin e.V. Er ist Facharzt für Allgemeinmedizin, Naturheilverfahren, Akupunktur und Homöopathie und war bis Ende 2019 in eigener Praxis niedergelassen.

Dr. Elies war von 1989 – 2019 Lehrbeauftragter für Geschichte und Entwicklung der Homöopathie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und langjähriger Dozent der Deutschen Ärztegesellschaft für Akupunktur, von der er 1989 den Dr. Bachmann-Preis erhielt. Dr. Elies ist seit 1991 Mitglied der Arzneimittelkommission D beim BfArM Bonn und Autor zahlreicher Fachbücher und Ratgeber.